Zweckverband nimmt Arbeit auf

05.12.2014
Gemeinsam mit Landrat Stefan Dallinger eröffnete Minister Alexander Bonde am 04.12.2014 im Geschäftsgebäude der AVR UmweltService GmbH die konstituierende Verbandsversammlung des Zweckverbandes High-Speed-Netz Rhein-Neckar.

In den letzten Monaten haben alle 54 Städte und Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis sowie der Kreistag ihren Beitritt zum Zweckverband beschlossen.

Bei den Wahlen wurde Landrat Stefan Dallinger zum Vorsitzenden gewählt, die Geschäftsführung wurde der AVR UmweltService GmbH übertragen. Über die Beauftragung der Geschäftsführung durch die AVR UmweltService GmbH freue ich mich ganz besonders", erklärt Geschäftsführer Peter Mülbaier. „Die Sicherstellung einer zukunftssicheren Glasfaserversorgung im Rhein-Neckar-Kreis ist für uns eine  Herausforderung und ein wichtiger Aspekt für den Erhalt des Wirtschaftsstandortes und die Steigerung der Attraktivität des Wohnens im Rhein-Neckar-Kreis", so Mülbaier weiter.

Mit dem ehrgeizigen Ziel, bereits in 2015 ein Kreisnetz mit rund 250 km zu errichten, wurde der Wirtschaftsplan für das Jahr 2015 verabschiedet. Die hierfür benötigten Bau- und Planungskosten werden auf rund 9,3 Mio. Euro geschätzt.

Erklärtes Ziel ist, dass schrittweise jedes Gebäude im Rhein-Neckar-Kreis über einen eigenen Glasfaseranschluss verfügen soll.

Bundesweit ist der Zweckverband der einwohnerstärkste kommunale Zusammenschluss zum Breitbandausbau, dessen Verbandsgebiet über 530.000 Einwohnerinnen und Einwohnern umfasst.

Erste Verbandsversammlung Foto v.l.n.r. hinten: Peter Mülbaier, Geschäftsführer der AVR UmweltService GmbH, Minister Alexander Bonde, Nils Drescher, Leiter des Amtes für Nahverkehr und Wirtschaftsförderung vorne: Landrat Stefan Dallinger, Bürgermeister Michael Kessler (Heddesheim), Bürgermeister Hans Zellner (Wilhelmsfeld)